Zentrum für Osteopathie

Craniosacrale Therapie

Beim Craniosacralsystem sind folgende anatomische Strukturen von wesentlicher Bedeutung:
Der Schädel mit den Schädelnähten, die Meningen (Hirn- und Rückenmarkshäute) und ihre knöchernen sowie ihre bindegewebigen Anheftungen (v.a. obere Halswirbel und Kreuzbein sowie Wurzeltasche und Verlängerung an den Austrittsstellen der Spinalnerven).
In den Schädelnähten finden Minimalbewegungen statt. Sind diese eingeschränkt, kann dies zu Funktionsstörungen im Schädel, in der oberen Halswirbelsäule und im Becken führen. Das craniosacrale System steht in enger Verbindung mit anderen Körpersystemen, die es selbst beeinflusst und von denen es beeinflusst wird:
  • Nervensystem
  • Lymphsystem
  • Endokrines (hormonelles) und viszerales System
  • Respirationssystem (Atmung)
  • Muskel-Skelett-System
Zentrum für Osteopathie
Am Dorfplatz 6
6370 Stans